Top 10-Tipps: Im Sommer

Wir lieben den Sommer einfach: Endlich die dicken Klamotten im Kleiderschrank ganz unten verstauen, rausgehen und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut genießen, der Drang nach Bewegung und Freiheit – da steigen ganz automatisch Glücksgefühle in uns hoch. Wo ihr den Sommer in Glückstadt gebührend feiern könnt oder wo ihr die schönsten Schattenplätze findet, das erfahrt ihr in unseren Sommertipps.

Matjes essen

Genau genommen beginnt im Juni in Glückstadt nicht nur der Sommer, sondern auch unsere 5. Jahreszeit: die Matjes-Saison. Denn wer es noch nicht weiß: Glückstadt ist die deutsche Hauptstadt dieser leckeren Fisch-Delikatesse! Auf einer langen Tradition beruhend wird er bei uns noch in Handarbeit produziert und findet sich jetzt ganz frisch in unzähligen Varianten ganz oben auf den Speisekarten unserer Restaurants wieder. Und die beste Nachricht: Es darf selbst im Sommer ordentlich geschlemmt werden! Denn der Matjes ist nicht nur ausgesprochen lecker, seine Omega-3-Fettsäuren kurbeln auch noch die Ausschüttung von Serotonin und Dopamin an und er ist dazu außerordentlich gesund! Satt und glücklich – besser kann der Sommer doch gar nicht starten, oder?!

Glückstädter Matjeswochen

So eine Delikatesse muss natürlich bejubelt werden. Jedes Jahr am zweiten Donnerstag im Juni lassen wir unseren kleinen Ehrenbürger mit der Eröffnung der Glückstädter Matjeswochen hochleben. Im Anschluss darf vier Tage lang gefeiert werden. Ob ihr euch lieber auf dem Marktplatz durch die letzten Jahrzehnte tanzt oder gemütlich zu handgemachter Musik an der Hafenbühne chillt, ob ihr lieber actionreich den Hafen über Schlauchboote quert oder euch bei einer Hafenrundfahrt über die Meere durch die Welt träumt, ob ihr euch lieber ins Getümmel der Matjesmeile schmeißt oder im gemütlichen Ambiente euren kulinarischen Genüssen hingebt – ganz schön bunt unser traditionsreiches Volksfest!

Picknick am Deich

Einer der schönsten Plätze, den Sommer in vollen Zügen zu genießen, ist natürlich unser Deich! Hand aufs Herz – Wer hat hier anderes erwartet? Am besten schnappt ihr euch eine Decke, packt euren Picknickkorb mit frischem Obst aus der Region vom Wochenmarkt (der findet übrigens immer dienstags und freitags Vormittag auf dem Marktplatz statt) und lasst euch die frische Elbbrise um die Nase wehen. Einfach traumhaft! Und für diejenigen unter euch, denen es doch zu sonnig wird, hier unser ultimativer Tipp: Am Leuchtturm nördlich des Fähranlegers lässt sich immer ein kühles Schattenplätzchen finden. Es könnte lediglich sein, dass ihr euch diese Plätze mit unseren Deich-Mitbewohnern teilen müsst…

Mini-Kreuzfahrt

Wo lässt es sich besser im Sommer aushalten, als auf dem Wasser?! Glückstadt bietet dazu unzählige Möglichkeiten: Ob mit dem Tidenkieker, der Rigmor oder einem der vielen Schiffe, die Glückstadt regelmäßig anfahren – fast immer wird eine Schiffstour angeboten. Sollte gerade einmal kein Törn stattfinden, haben wir ja glücklicherweise auch die Fähre. Zuverlässig quert sie etwa alle halbe Stunde die Elbe! Hoch oben von der Besucherplattform habt ihr einen fantastischen Blick auf das nahe Elbufer. Dann geht es ganz dicht an den großen Pötten vorbei bis nach Wischhafen. Hier könnt ihr entweder aussteigen und die andere Elbseite erkunden oder ihr bleibt einfach an Deck sitzen und fahrt gleich wieder mit zurück! Insgesamt dauert diese Mini-Kreuzfahrt etwa 60 Minuten.

Kanu fahren

Ganz idyllisch und etwas versteckt hinter dem Rethövel gelegen findet ihr die Rhin-Kanu-Station von Ulf Ostermann. Hier darf, wie er selbst auf seiner Internetseite schreibt, „der Alltag gerne an Land bleiben, wenn ihr für ein paar Stunden die Seelen baumeln lasst“. Und er verspricht nicht zu viel! Wenn ihr mit dem Kanu an riesigen Gemüsefeldern und malerischen Häusern vorbei durch romantische Seerosenfelder gleitet, scheint die Zeit tatsächlich still zu stehen! Solltet ihr euch nach eurer Tour von diesem idyllischen Ort noch nicht losreißen wollen, dürft ihr auch gerne noch auf einen typisch norddeutschen Schnack mit Ulf Ostermann sitzen bleiben (und er hat viele Geschichten zu erzählen!) oder die angrenzenden Künstler-Ateliers erkunden. Vielleicht habt ihr auch einfach Lust nochmal ins Wasser zu springen? Denn wenn man dieses schöne Plätzchen einmal entdeckt hat, möchte man am liebsten gar nicht mehr weg…

Ausflug nach Bielenberg

Nicht nur Glückstadt hat schöne Ecken zu bieten! An den warmen Sommertagen ist eine Radtour in die Umgebung eigentlich ein Muss! Nur 6 km südlich von Glückstadt liegt Bielenberg, das unter Kitern und Strandliebhabern schon längst kein Geheimtipp mehr ist. Da das Fahrwasser der Elbe an dieser Stelle ganz dicht ans Ufer ragt, habt ihr hier wirklich das Gefühl, dass die Container- und Kreuzfahrtschiffe zum Greifen nah vorbeituckern. Sand zwischen den Zehen, ein kühles Getränk in der Hand, verträumt das Treiben auf dem Wasser beobachten, zwischendurch die Beine in der Elbe abkühlen – dieses unbändige Gefühl der Gelassenheit und Freiheit, die in einem aufsteigt, lässt sich spätestens jetzt nicht mehr aufhalten!

Happy, Festival, Happytown

Glück ist wenn der Bass einsetzt! Wie gut, dass wir dafür gleich ein ganzes Festival haben – das Happytown Modern Culture-Festival! Liebhaber der elektronischen Musik kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn gleich auf mehreren Stages darf zum mächtigen Wums der Bässe unter der Sommersonne bis in die Nacht hinein getanzt werden. Wie der Name schon sagt, wird euch hier aber noch viel mehr geboten: Street- und Body-Art, Skate-Sessions und bunte Live-Performances. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich an verschiedenen Workshops beteiligen, auf dem Riesenrad nach den Wolken greifen oder einfach zwischendurch in der Lounge bei einem Hörspiel abhängen. Überzeugt? Dann schaut am besten gleich in unserem Veranstaltungskalender, wann das nächste Happytown stattfindet!

Schleswig-Holstein Musik Festival

Wer lieber klassische Musik mag, für den bietet das Schleswig-Holstein Musik Festival jedes Jahr in den Sommermonaten eine hervorragende Gelegenheit, in ganz Schleswig-Holstein (und mittlerweile auch darüber hinaus) erstklassige Konzerte ganz besonderer Künstler zu erleben. Ein Konzert in Glückstadt darf da natürlich nicht fehlen. Denn ein besonderes Konzert sollte einen entsprechenden Rahmen haben – und das bietet unsere Stadtkirche! Sie gehört zu den ältesten Gebäuden der Stadt und ist von innen nicht nur wunderhübsch, sondern gibt auch das ein oder andere ungewöhnliche Geheimnis preis. Die dicken Kirchenmauern schützen übrigens hervorvorragend vor der Sommerhitze, so dass sich ein Besuch jederzeit lohnt – vielleicht auch zu einem anderen der vielen weiteren Konzerte, die vom Förderverein für Musik in der Stadtkirche mit viel Engagement organisiert werden. Schaut doch einfach mal, ob für euch was dabei ist. Die besondere Atmosphäre gibt es dann gratis dazu!

Mondscheinschwimmen

Hattet ihr auch schon mal den heimlichen Wunsch, in einer der heißen Sommernächte am liebsten unbemerkt ins Freibad zu schlüpfen und euch im kühlen Nass zu erfrischen? Und dann, tja, es bleibt doch meistens bei diesem Wunsch, da einem natürlich die Vernunft einen Strich durch die Rechnung macht. Wie gut, dass ihr euch in unserem Freibad trotzdem diesen Wunsch erfüllen könnt, ganz legal. Denn mehrmals im Jahr öffnet das Fortuna-Bad seine Pforten zum Mondscheinschwimmen bis Mitternacht. Aber auch sonst bietet das Bad mit seinem großen Schwimmbecken und der Riesenrutsche in der Sommersaison den idealen Frischekick für zwischendurch!

Verkaufsoffene Sonntage

Ehrlicherweise sind wir hier im Norden ja nicht immer von der Sonne verwöhnt und an den Tagen, wo sie denn scheint, hat man keine Lust, sich in ein riesiges Kaufhaus zu begeben. Viel verlockender ist da doch ein Bummel durch die kleinen Geschäfte und Straßen unserer hübschen Stadt, wo niedliche Cafés und gemütliche Restaurants zur Stärkung zwischendurch einladen. Und passend zum Sonntagsausflug haben in Glückstadt die Geschäfte von April bis Oktober an jedem ersten Sonntag des Monats ebenfalls geöffnet. Entspannen, gut essen, das maritime Ambiente genießen und shoppen – das ist Glück, oder?!

Autorin: Sandra

ist eine wahre Weltenbummlerin. Kein Ziel ist ihr zu weit und sie verliebt sich gerne in andere Länder und Kulturen. Doch im tiefsten Herzen ist sie mit Leib und Seele Glückstädterin. Von klein auf ist Glückstadt der Anker in ihrem Leben, sodass sie sprichwörtlich jeden Stock und Stein, also auch jeden Geheimtipp und jedes schöne Plätzchen dieser bezaubernden Hafenstadt kennt und gerne mit euch im Glücks-Blog teilt.

Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie die Entertaste

Matjesrebell Plotz (c) GDMAlexia und Claudia auf dem Happytown Festival (c) Claudia Sittner, Weltreize